www.nachtflugverbot-berlin.de

Handy im Flugzeug

"Wir bitten sie, ihre Mobiltelefone sowie alle weiteren elektronischen Geräte wie Musikplayer oder Computer während Start und Landung vollständig auszuschalten." Dieser Satz wird bei Flugreisen bald nicht mehr zu hören sein. Denn schon bald muss man elektronische Geräte im Flugzeug nicht mehr bei Start und Landung ausschalten, sondern darf sie im Flugmodus weiter nutzen.

Flugmodus einschalten

Die Richtlinien für die Benutzung von elektronischen Geräten an Bord sollen demnach von der Europäischen Flugsicherheitsagentur gelockert werden. Was bisher verboten war, soll nun erlaubt werden. Und so können Reisende in Zukunft alle ihre elektronischen Geräte auch während der kritischen Phasen bei Start und Landung anlassen. Mit einer kleinen Einschränkung, die Geräte müssen sich im Flugmodus befinden, sodass keine Verbindung zum Mobilfunknetz besteht. Ob und wann die neuen Richtlinien umgesetzt werden, bleibt aber allein den einzelnen Fluglinien überlassen.

Keine Beeinträchtigung durch neue Smartphones

Die Flugmodus Option ist heute in jedem modernen Gerät verfügbar, was in den späten 90ern nicht der Fall war. Früher hatte man Angst, dass die damalige Handygeneration und Satellitentelefone die Elektronik an Bord der Maschinen beeinflussen könnte. Beweise für eine Beeinträchtigung durch den Handybetrieb gab es jedoch nie. Aufgrund der modernen Mobilfunktechnik braucht man sich da also eigentlich gar keine Sorgen mehr zu machen.

Und jetzt kann man auch an Bord uneingeschränkt telefonieren?

Noch ist es technisch nicht möglich an Bord zu telefonieren, da das Mobilfunknetz nicht ausgelegt ist für die Flughöhe und -geschwindigkeit. Bei der Lufthansa ist jedoch auf allen Langstreckenflugzeugen WLAN verfügbar. Mit sogenannten Picozellen kann sich das Mobiltelefon einloggen, um SMS oder Daten auszutauschen.


(Bild by http://myitplanet.de)

Telefonieren an Bord?

Alle Businesstypen und Vielsurfer können zukünftig auch bei Langstreckenflügen aufatmen. Langfristig soll auch das Telefonieren und Surfen mit Smartphones auf Flügen möglich sein. Dazu wird auf dem Flugzeugdach eine Antenne angebracht, die sich ständig auf Satelliten ausrichtet, was die Bordelektronik nicht beeinflussen soll. Ob und inwieweit die europäischen Airlines dies möglich machen, bleibt eine andere Frage, schließlich fühlen sich die Passagiere dann doch vom ständig telefonierenden Sitznachbarn genervt.

Neues oder gebrauchtes Smartphone?

Sie haben noch ein Uralthandy und überlegen sich auf ein neueres Smartphone umzusteigen? Der Preis ist Ihnen dann aber doch zu teuer? Dann schauen sie sich im Internet mal auf Verkaufsbörsen wie Amazon oder eBay um, hier bekommen sie günstig gebrauchte Smartphones und sogar gebrauchte iPhones. Alle Smartphones der neuen Generation verfügen über die Flugmodus Option und können also auch im Flugzeug angeschaltet bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem der jüngeren Modelle des Samsung Galaxy S5 oder einem iPhone 5? Sie verfügen fast über dieselbe moderne Technik der neuen Modelle. Sie sind jedoch, um einiges günstiger zu erwerben. Mit etwas Glück ergattern sie schon bald auch ein gebrauchtes iPhone 6 oder ein Samsung Galaxy S6 zum Schnäppchenpreis. Andere gebrauchte Smartphones soll es übrigens auch geben. BlackBerry? HTC? Ihre Wahl!